Gemeinsam für Beuel

Eine Geldspende aus der Kirchengemeinde St. Josef in Beuel war im Februar 2011 für einige aktive Mitglieder aus Gremien der St.-Josef-Pfarrgemeinde Anlass und Idee, eine kirchliche Bürgerstiftung zu gründen.

Den ganzen Artikel aus dem Schaufenster vom 25. April 2015 lesen Sie hier.

Bonner und Beueler Karnevalisten gemeinsam für die Johannes-Nepomuk-Stiftung

Die Idee vom Kommandant der Beueler Stadtsoldaten Hans Hallitzky war wirklich einzigartig. Ein Platz im Elferrat bei ihrer Prunksitzung der Beueler Stadtsoldaten sollte zugunsten der Beueler Johannes Nepomuk Stiftung versteigert werden. Nachdem die Idee in den örtlichen Medien öffentlich bekannt gemacht war, ließ das erste Gebot nicht lange auf sich warten.
Sieger der Versteigerung wurde Christian Teifel, Apotheker aus Poppelsdorf und selbst ein Mitglied der Ehrengarde der Stadt Bonn, der für den Betrag von 1111,11 Euro am Ende den Zuschlag erhielt. Für die Prunksitzung vollständig von den Beueler Stadtsoldaten in der Uniform des Corps eingekleidet, konnte Christian Teifel

„Bonner und Beueler Karnevalisten gemeinsam für die Johannes-Nepomuk-Stiftung“ weiterlesen

Premiere im Fastelovend: „Emool em Eleferoot ze sen, en Beuel am Rhing“

Nepomuk-Stiftung und Beueler Stadtsoldaten versteigern Platz im Elferrat

Bei der Prunksitzung des Beueler Stadtsoldaten-Corps am 7. Februar 2015 wird es im Brückenforum in Beuel eine Premiere geben. Erstmals in der Corpsgeschichte wird jemand im Elferrat sitzen, der nicht zu den aktiven Stadtsoldaten gehört. Der begehrte Platz im Elferrat wird von den Beueler Stadtsoldaten der Kirchlichen Bürgerstiftung Johannes Nepomuk Beuel zur Versteigerung zur Verfügung gestellt. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung und aktive Karnevalist Ralf Birkner findet das eine einmalige und herausragende Geste: „Hier zeigt sich die Großherzigkeit der Beueler Stadtsoldaten, einen der begehrtesten Posten

. „Premiere im Fastelovend: „Emool em Eleferoot ze sen, en Beuel am Rhing““ weiterlesen

Mit dem U-Boot durch Opas Körper

Gebannt folgten die Kinder dem Film, der in der Neuen Filmbühne Beuel auf der Leinwand zu sehen war. Zwei Jugendliche und ein sprechender Hase lassen sich dabei auf Minigröße schrumpfen und erleben im Körper des Großvaters des Jungen viele spannende Abenteuer.

Lesen Sie mehr auf: http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/beuel/beuel-mitte/Dietrich-Groenemeyers-Kleiner-Medicus-in-der-Filmbuehne-article1519829.html#plx1520347935

.

„Cologne Voices“ begeistern in Beuel

BEUEL. Allerorten hört man derzeit weihnachtliche Klänge. Die gab es am Samstagabend auch in der Kirche Sankt Paulus: Dort sangen die „Cologne Voices“, und das versprach ein hochwertiger Abend zu werden. Das Konzert hatte die Beueler Johannes-Nepomuk-Stiftung organisiert, die damit ein gutes Händchen bewies: Die Kirche im Beueler Osten war voll besetzt.

Lesen Sie den 

. „„Cologne Voices“ begeistern in Beuel“ weiterlesen

Adventskonzert mit den „Cologne Voices“

A Cappella-Ensemble mit Katrin Höpker in Beuel

Die Kirchliche Bürgerstiftung Johannes Nepomuk Beuel präsentiert ein Konzert mit dem Vokal-Ensemble „Cologne Voices“ am Samstag, 13. Dezember 2014 um 20 Uhr in der St. Paulus Kirche, Siegburger Str. 75, 53229 Bonn-Beuel.

Die vier „Kölner Stimmen“ gehören Birgitta Schaub, Katrin Höpker,

„Adventskonzert mit den „Cologne Voices““ weiterlesen

Wer entscheidet für mich, wenn …?

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung — Keine Frage des Alters.

Die Kirchliche Bürgerstiftung Johannes Nepomuk Beuel lädt ein:

Wer entscheidet für mich, wenn ich nach einem Unfall im Straßenverkehr oder beim Sport, wegen schwerer Krankheit oder im Alter meine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann? Wer erledigt meine Bankgeschäfte und wer verwaltet mein Vermögen?

Durch eine schriftliche Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung können derartige Situationen vorab geregelt werden. Daneben besteht auch die Möglichkeit, für den Fall schwerster Erkrankung

. „Wer entscheidet für mich, wenn …?“ weiterlesen